Klares Bekenntnis zu unseren Sozialwerken PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 15. August 2010 um 16:04 Uhr

Der Vorstand der GaySVP folgt der Mutterpartei und beschliesst, ohne Gegenstimme, die Ja Parole zur ALV-Revision. Gegen die Vorlage hatten die Gewerkschaften erfolgreich das Referendum ergriffen, die am 26.September vors Volk kommt.

Für die GaySVP war es klar, Missbräuche müssen auch bei der ALV bekämpft werden. Genau diese werden durch die ALV-Revision klar bekämpft. Ausserdem muss der drohenden erhöhung der Lohnabzüge um 0.5% entgegengewirkt werden, dies geht nur mit einer Revision.

Die Revision bringt deshalb, verbunden mit verschiedenen Sparmassnahmen, nur 0.2% mehr Lohnabzüge. Diese jedoch nicht einseitig, sondern auch auf Seiten der Arbeitgeber. Zusätzlich werden Taggelder und deren Bezugsdauer genau dort gekürzt, wo die meisten Missbräuche geschehen. Somit haben alle etwas davon und die ALV-Revision erreicht eine Balance zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Deshalb am 26.September, Ja zu sicheren Sozialwerken, Nein zu 0.5% mehr Lohnabzügen.

Website sichere ALV

 

Aktuelles

 

Zurich Pride

 

Jetzt unterschreiben!

Neutralitäts-Initiative

GaySVP, Powered by Joomla!