Rücktritt von Ole von Beust PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 18. Juli 2010 um 16:05 Uhr

Ole von Beust, der erste Bürgermeister der Stadt Hamburg, hat seinen Rücktritt per August bekanntgegeben. 

Mit Ole von Beust verliert die homosexuelle Konservative ein grosses Aushängeschild in der Weltpolitik. Ole von Beust ist und war eine Erfolgsgeschichte, denn er hat gezeigt, dass man als Konservativer auch Homosexuell sein kann und gleichzeitig Aufstiegschancen hat.

Als Konservativer Politiker mit weltoffenem Touch, hat er die linke Hochburg Hamburg erobert. Dies könnte der SVP insbesondere in den Städten als Erfolgsrezept dienen, um auch dort noch mehr Wähler anzusprechen. Damit könnte man die schädliche Linke Politik brechen und der “Staat füttert jeden durch” Politik ein Ende setzen.

Erfreulich ist, dass bei den Meldungen über den Rücktritt von Ole von Beust, seine Sexualität in keinem Wort erwähnt wird. Dies ist ein sehr positives Zeichen, denn es sollte in der heutigen Zeit egal sein, von welchem Ufer man kommt.

 

Aktuelles

 

Zurich Pride

 

Jetzt unterschreiben!

Neutralitäts-Initiative

GaySVP, Powered by Joomla!